Bitte Anreisetag wählen.
Bitte Abreisetag wählen.

Bremen Hotel

Karneval in Bremen. Wir haben uns nicht verschrieben. Sie haben richtig gelesen. Bis 2012 hätten wir das auch nicht für möglich gehalten. Am Samstag, den 2. Februar 2013 startet der größte Samba-Karneval Europas um 12:00 Uhr auf dem Marktplatz in Bremen. Bis 17:30 Uhr geht’s dann weiter auf mehreren Bühnen im Bremer Viertel. Im letzten Jahr sind wir eher zufällig darauf aufmerksam geworden. In diesem Jahr wollen wir von Anfang bis zum Ende dabei sein. Da die Veranstaltung bis in die Abendstunden stattfindet und wir auch uns ein wenig „einheizen“ wollen, haben wir ein Hotel in Bremen gebucht. Direkt am Osterdeich gelegen und unweit vom Karneval entfernt. Wir sind ganz gespannt was uns im Hotel Bremen erwartet. Wir werden schon am Donnerstagabend anreisen, da wir diesmal am Freitag das traditionelle „anheizen“ mitmachen wollen. Mit Kostüm und allem drum und dran. Ich habe mich schon lange nicht mehr verkleidet, das macht sicher irre Spaß. Meine Frau und ich wissen nicht mit welchem Kostüm sich der andere verkleidet. Wie spannend. Wir werden also am besten uns ab Freitagabend schon kostümieren und bis Samstagnacht unser Kostüm nicht mehr ausziehen. Hoffentlich erkennt uns die Dame an der Rezeption im Hotel Bremen wieder.
Im August sollte es dieses Jahr mit meiner Freundin mit dem Fahrrad durch Norddeutschland gehen. Also auf die Sattel fertig los, dachten wir uns. Wir hatten auch noch sehr viel Glück mit dem Wetter besonders als wir Richtung Bremen kamen. Die Hansestadt begrüßte uns mit einfach traumhaftem Wetter, damit hätten wir nicht gerechnet, denn sonst ist die Stadt Bremen ja eher bekannt für ihre etwas regnerische Seite und es war ja schließlich erst April! In der Innenstadt entdeckten wir dann das Tourismuszentrum und informierten uns dort über ein Hotel in Bremen, da unsere Strecke ja recht spontan gewählt wurde, hatten wir uns vorher überhaupt keine Gedanken über die Wahl von einem Hotel in Bremen gemacht. Doch das Glück war auch hier auf unserer Seite. Die Frau vom Tourismuszentrum fand genau das richtige Hotel, welches unseren Ansprüchen entsprach und es war tatsächlich im Hotel noch ein Zimmer frei! Unser Hotel in Bremen befand sich gleich um die Ecke und wir konnten sofort hinradeln. Das Hotel lag direkt am Osterdeich, also an der wunderschönen Weser und gegenüber vom bekannten Cafe Sand. Wir hatten also einen hervorragenden Ausblick! Nachdem wir sehr freundlich im Hotel begrüßt wurden, bezogen wir unser Zimmer. Unser Zimmer lag ruhig und war sehr geräumig und schön eingerichtet. Die Badezimmergestaltung war sehr großzügig und man fühlte sich sofort wohl und die Aussicht von unserem Zimmer war natürlich perfekt und kaum zu übertreffen! Das gesamte Ambiente sprach uns sehr an. Da es langsam schon abends wurde. brauchten wir natürlich auch etwas zur Stärkung nach dem anstrengenden Tag. Die Rezeptionistin vom Hotel empfahl uns an der Schlachte essen zu gehen und das war wirklich eine super Entscheidung. Auf dem Weg dorthin konnten wir gleich ein paar Sehenswürdigkeiten von Bremen mitnehmen wie zum Beispiel den Roland, das Bremer Rathaus, die Bremer Stadtmusikanten und noch vieles mehr. Diese Sehenswürdigkeiten lagen also alle gleich um die Ecke vom Hotel.

Padraic M. - 2013-01-28 20:13:34

DATUM